Spendenaufruf – die Dampflok 89 6009 muss wieder dampfen!

Die Preußische T 3 des Eisenbahnmuseums Bw Dresden-Altstadt – 89 6009.

Die preussische T 3 - 89 6009

Die preussische T 3 – 89 6009 – auf der Drehscheibe im BW Dresden-Altstadt

Eine denkmalgeschützte alte Lady will wieder an die frische Luft – 89 6009

Eisenbahn-Romantik pur – nirgendwo auf unserem Planeten ist die Vielfalt noch vorhandener Dampflokomotiven so gross und einzigartig, wie bei uns in Deutschland.

Das liegt zum einen an den unterschiedlichen Anforderungen durch die landschaftlichen Gegebenheiten – von den Küsten bis zum Hochgebirge, als auch daran, dass die einzelnen deutschen Länder bis 1920 eigene Eisenbahn-Verwaltungen betrieben.

So in etwa 230 herrliche Dampfloks sind in Deutschland derzeit noch einsatzbereit, noch einmal circa 150 sind abgestellt und ab und an als technisches Denkmal zu bewundern.

Wegen nötiger Reparaturarbeiten ausser Dienst gestellt ist derzeit auch die Dampflok, um die es in diesem Beitrag geht – die preußische T 3 mit Schlepptender mit der Dienstnummer 89 6009. Aber… sie möchte und soll auch wieder dampfen! Folgen Sie bitte dem untenstehenden Spendenaufruf!

Preussische T 3 - 89 6009

Preussische T 3 – 89 6009 auf der Drehscheibe des BW Dresden-Altstadt

Arbeitsreicher Lebenslauf einer über Hundertjährigen:

1902 von der Firma Humboldt in Köln-Kalk unter der Fabriknummer 135 gefertigt und als 1808 Berlin in Dienst gestellt. Hauptsächer Einsatz im Rangierdienst und auf kurzen Nebenstrecken.

Nach Verkauf an eine Privatbahn im Jahr 1930 kam die Dampflok 1949 wieder zur Deutschen Reichsbahn und erhielt die noch heute gültige Betriebsnummer 89 6009.

1953 bekam die Dampflok einen passenden Schlepptender angehängt – zur Vergrößerung der Wasservorräte im Einsatz auf Nebenbahnen. Erstaunlicherweise behielt sie aber die Tenderlok-Betriebsnummer.

Bis Ende 1966 arbeitete die 89 6009 fleissig im Oderbruch nordöstlich von Berlin. Später wurde sie sie bei der Reichsbahndirektion Magdeburg als Museumslok abgestellt und 1971 an das Verkehrsmuseum in Dresden übergeben.

Ab April 1974 wurde die 89 6009 als erste betriebsfähige Museumslok der damaligen DDR im Bw Dresden-Altstadt beheimatet und wurde von den dortigen Eisenbahnern betreut.

Nach der Jahrtausendwende übernahm der Verein IG Bw Dresden-Altstadt e.V. mit einem langfristigen Nutzungsvertrag diese schöne preußische T 3 vom DB Museum. Immerhin war sie hier bis zum Juni 2008 nicht nur betriebsfähig, sondern auch fleissig im Einsatz.

89 6009

Die 89 6009 –  1996 auf dem Bahnhofsgelände Radebeul-Ost

Die 89 6009 und der Club der DR Ehrenlokführer

In der Vergangenheit, als die 89 6009 noch lebendig und beweglich, also betriebsfähig, war, bot die IG BW Dresden-Altstadt auch ‚Workshops für Ehrenlokführer‘ an, die einen großen Zuspruch fanden und bei den Teilnehmern unvergessliche Eindrücke hinterlassen haben.

So hat sich der Club DR Ehrenlokführer dieses Jahr zu seiner Jahreshauptversammlung in Dresden getroffen. Neben der Besichtigung des ehemaligen Bahnbetriebswerks Dresden-Altstadt standen auch weitere klasse Eisenbahn-Veranstaltungen im Raum Dresden auf der Agenda.

Die Clubveranstaltung hat nun mittels Benefiz-Maßnahmen auch einen schönen Spendenerlös für die Dresdner Museumslokomotiven erzielt – in der Hoffnung, dass es in
Zukunft wieder einmal solche Workshops geben könnte.

Unsere Fotos auf der Drehscheibe und im Heizhaus sind im Oktober 2013 im BW Dresden-Altstadt entstanden. Eher historischen Wert haben die Aufnahmen vom Bahnhofsfest in Radebeul-Ost im Jahre 1996, die vom Autor von den damals üblichen Farbnegativen eingescannt wurden.

89 6009

Detailaufnahme der Dampflok 89 6009 – Radebeul-Ost 1996

Wir unterstützen den Spendenaufruf der IG BW Dresden-Altstadt

Als Mitglied des Clubs der DR Ehrenlokführer möchte der Autor unseres Dampflok-Blogs  der IG BW Dresden-Altstadt helfen, den benötigten Betrag für die Aufarbeitung des Kessels mit Neubau des Feuerraumes sowie die Ausstattung der historischen Dampflok mit modernen Sicherheitseinrichtungen möglichst schnell einzuwerben.

89 6009 muss wieder dampfen – Eisenbahnfans spendet hier:

  • Spendenkonto bei der Sparda-Bank Berlin: IG BW Dresden-Altstadt
  • Stichwort: Kesselrevision 89-6009, Konto- Nr. : Nr. 3 69 76 22,
  • bei der Sparda-Bank Berlin e.G., BLZ: 1209 6597
  • vom Ausland: IBAN: DE85 1209 6597 0003 6976 22, BIC: GENODE F1S10

Herzlichen Dank! Etwa ein Drittel der benötigten 150.000,- € sind übrigens schon beisammen!

Nach der Fertigstellung aller Arbeiten wird die alte Lady 89 6009 dann wieder im Eisenbahnmuseum Bw Dresden-Altstadt für Führerstandsmitfahrten, Charterfahrten in die reizvolle Umgebung Dresdens und – hoffentlich – auch für Workshops der DR Ehrenlokführer im Einsatz sein können.

89 6009

89 6009 im Eisenbahnmuseum BW Dreden-Altstadt

Die Preußische T 3 in Zahlen – einige Technik-Daten:

  • DR-Baureihe 89.62
  • Bauart – C n2t
  • Gattung – Gt 33.10
  • Hersteller – Henschel, Hanomag, Schichau, Borsig, Union und weitere.
  • Baujahre – ab 1882
  • Gefertigte Stückzahl –  1.354
  • Spurweite – Normalspur 1435 mm
  • Länge über Puffer – 8.300 mm
  • Dienstgewicht –    28,9 t bis 31,9 t
  • 2 Zylinder – Durchmesser 350 mm, Kolbenhub 550 mm
  • Treibraddurchmesser – 1.100 mm
  • Kesselüberdruck – 12 bar
  • Vorräte – Wasser 5 m³, Kohle 1,9 t
  • Indizierte Leistung – 213 kW
  • Höchstgeschwindigkeit – 40 kmh

Eine Reihe von preussischen T 3 – Dampflokomotiven sind bis heute erhalten geblieben, in den seltensten Fällen sind sie aber noch betriebsfähig.

Anfang der Neunziger Jahre hatte unser Autor die glückliche Gelegenheit, einmal für einige hundert Meter selbst am Regler einer  preussischen T 3 zu stehen und zwar auf der Lok Lok 16 ‚Schunter‘ der Almetalbahn in Almstedt-Segeste nahe Hildesheim.

Die Rheinbahn CFTR Chemin de Fer Touristique du Rhin im französischen Elsaß fährt auf einer Museumsstrecke ab Vogelsheim auch heute noch mit den beiden elsässischen T 3 Dampfloks 6130 Berthold und 6134 Theodor. Lesen Sie mehr in unseren spannenden Beitrag Die Rheinbahn – Chemin de Fer Touristique du Rhin.

Preussische T 3 - 89 6009

Die preussische T 3 – 89 6009 – gut geschützt aufgehoben im Heizhaus

Dampflok-Typenparade – Dampflokomotiven & Baureihen in Deutschland.

Advertisements