18 201 – die schnellste Dampflok der Welt

18 201 – die derzeit schnellste Dampflokomotive der Welt!

18201

18 201 – die derzeit schnellste Dampflokomotive der Welt im Dampflokwerk Meiningen

Viel unterwegs – die 18 201. Anfang November 2009 war sie auf dem Gelände des DLW Dampflokwerk Meiningen in Thüringen zu sehen und ’spielte Modell‘ für zahlreiche unserer Fotos. Vom 1. bis 3. April 2011 war die 18 201 zu Gast beim 3. Dresdner Dampfloktreffen zu Gast. Bei dieser außergewöhnlichen Dampfveranstaltung war sie unter Dampf zu bewundern, einige unserer Fotos sind dort entstanden.

Mit einer möglichen Spitzengeschwindigkeit von 175 km/h ist sie derzeit die schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt. Bei einer Testfahrt mit Gleismesswagen von Delitzsch nach Berlin am 11. Oktober 1972 erreichte der damalige Stammlokführer Rudi Rindelhardt aus Halle/Saale mit ihr sogar die Geschwindigkeit von 182,4 kmh.

Rudi Rindelhardt

Rudi Rindelhardt  aus Halle/Saale – damaliger Stammlokführer der 18 201

Wie der mittlerweile 77jährige, aber topfitte Rudi Rindelhardt unserem Autor im Februar 2013 erzählte, wäre am besagten Oktobertag 1972 noch eine etwas höhere Geschwindigkeit ‚drin‘ gewesen, hätte er wegen einer leichten S-Kurve vor der Elbbrücke bei Wittenberg nicht abbremsen müssen.

Seine unschätzbar wertvollen Erfahrungen als Dampflokführer bei der Deutschen Reichsbahn gibt Rudi Rindelhardt übrigens seit vielen Jahren an seine Clubfreunde vom Club der DR Ehrenlokführer weiter.

Die spektakulärste Rekolok aus dem Reichsbahnausabesseungswerk Meiningen!

Für die Versuchs- und Entwicklungsstelle Maschinenwirtschaft der Deutschen Reichsbahn in Halle/Saale ( VES-M ) wurde diese Schnellzug-Dampflokomotive 1960 bis 1961 im Reichsbahnausbesserungswerk ( RAW ) Meiningen nach dem Motto ‚Aus drei mache Eine‘  aus der Henschel-Wegmann-Zug-Lok 61 002, der Hochdrucklok 45 024 und der Baureihe 41 zusammengebaut. Der Schlepptender kam von der 44 468 hinzu. Im Frontbereich und über den Kesselaufbauten strömungsgünstig verkleidet… fertig war die 18 201.

1967 erfolgte dann noch der Umbau der 18 201 auf Ölhauptfeuerung und Einsatzstandort wurde das Bw Halle-G.

Bei der Deutschen Reichsbahn wurde die 18 201 für Versuchsfahrten und auch im Plandienst vor Schnellzügen eingesetzt.  Ab 1980 fuhr sie meistens vor Traditions- und Sonderzügen, auf längeren Strecken oft mit einem zweiten Tender.

Zu damaliger Zeit war die stromlinienförmige und mittelgrün lackierte Dampflok zurecht der ganze Stolz der Deutschen Reichsbahn der ehemaligen DDR.

Riesige Treibräder mit 2.300 mm Durchmesser – ‚Da staunste, wa?‘

Heute wird diese riesige Ausnahme-Dampflokomotive für Sonderfahrten eingesetzt und ist der absolute Star bei vielen Eisenbahn-Events und Dampfloktreffen im ganzen Land.

Einige technische Einzelheiten zur Dampflokomotive 18 201:

  • Hersteller – RAW Meiningen
  • Bauart – 2’C1′ h3
  • Gattung – S 36.20
  • Länge über Puffer:     25.145 mm
  • Dienstmasse 113,6 t – dto. mit Tender 172,0 t
  • Höchstgeschwindigkeit – 182,4 km/h
  • Indizierte Leistung – 1.581 kW
  • Treibraddurchmesser – 2.300 mm
  • Laufraddurchmesser – vorn 1.100 mm – hinten 1.250 mm
  • 3 Zylinder – Durchmesser 520 mm – Kolbenhub 660 mm
  • Kesselüberdruck – 16,3 bar
  • Vorräte – Wasser 34,0 m³ – Öl 13,5 m³
Rauchkammertür der Schnellzug-Lokomotive 18 201

Rauchkammertür der Schnellzug-Lokomotive 18 201

Ein erweitertes Fotoporträt von der derzeit schnellsten Dampflok der Welt sehen Sie unter 18 201 in unserer Rubrik Dampflok-Typenparade auf Globetrotter-Fotos.de.

Gern wird diese Ausnahme-Lokomotive zu Dampfveranstaltungen eingeladen. Hier ist die 18 201 während des 3. Dresdner Dampfloktreffens im April 2011 vor dem Rundschuppen des Eisenbahnmuseums an der Nossener Brücke zu bewundern. Hier gehts zur Bildergalerie dieses aufregenden Spektakels – Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt.

18 201 - zu Gast beim 3. Dresdner Dampfloktreffen im April 2011

18 201 – zu Gast beim 3. Dresdner Dampfloktreffen im April 2011

18 201 – die derzeit schnellste Dampflokomotive der Welt!

Immer wieder kursieren irritierende Angaben und auch Mutmassungen, welches tatsächlich die schnellste Dampflokomotive der Welt gewesen sei. Belegt sind die beiden folgenden Rekorde aus den dreissiger Jahren des vorigen Jahrhunderts:

05 002 – diese deutsche Einheits-Schnellzug-Lokomotive stellte 1936 einen Geschwindigkeits-Rekord für Schienenfahrzeuge mit Dampftraktion von 200,4 kmh auf und ist damit die schnellste jemals gebaute deutsche Dampflokomotive – schade, sie wurde bereits 1960 verschrottet.

Klasse A 4 Nr. 4468 ‚Mallard‘  – diese britische Schnellfahrlok erreichte 1938 sogar  201,2 kmh, deshalb wird ihr der Geschwindigkeits-Weltrekord für Dampflokomotiven zugeschrieben.

Allerdings sollen Dampflokomotiven in den USA inoffiziell – ohne Messwagen – noch höhere Geschwindigkeiten gefahren haben, wie zum Beispiel die Klasse S 1 No. 6100 der Pennsylvania Railroad, die 1946 angeblich sogar das rasende Tempo von 227,2 Stundenkilometern erreicht haben soll.

Aber… die 175 kmh, die die 18 201 heute noch schafft, sind ja auch ganz schön!

Feuer – Wasser – Kohle – pure Lust und Volldampf-Emotionen!

Advertisements