Die Zürcher Museums-Bahn

‚Schnaaggi-Schaaggi‘ – der Zug der guten alten Zeit in der Schweiz!

'Schnaaggi-Schaaggi' – von der Zürcher Museumseisenbahn

‚Schnaaggi-Schaaggi‘ – im Sihltal

Die Schweiz – das Alpenland der Eidgenossen ist Europas Bahnland schlechthin!

Bekanntlich sind die Schweizer Europas Meister im Bahnfahren und das… mit grosser Begeisterung nicht nur für die hochmodernen, schnellen Züge, den meistens spektakulären Streckenführungen großer Bau- und Ingenieurskunst mit gewagten Tunnels und Viadukten in den schroffen, vielmals unzugänglichen Bergregionen der Alpen.

Auch die historischen Eisenbahnen mit nostalgischen Elektro- oder Dampflokomotiven nehmen eine bedeutende Stellung im Traditionsbewußtsein der Schweizer Bevölkerung ein.

Als ein typisches Beispiel für erfolgreiche Museumsarbeit stellen wir hier den Traditionszug der Zürcher Museumsbahn vor, der von den Eidgenossen ganz liebevoll ‚Schnaaggi-Schaaggi‘ genannt wird.

Einsteigen zur Volldampffahrt mit Schnaaggi-Schaaggi - bei absolutem Mistwetter

Einsteigen zur Volldampffahrt mit Schnaaggi-Schaaggi

November 1997 – mit dem ‚Schnaaggi-Schaaggi‘ auf der Sihltalbahn unterwegs.

Von meinen Schweizer Eisenbahn-Freunden bin ich schon mehrfach gerügt worden, dass auf dem sonst so vielseitigen und international angelegten Dampflok-Blog noch kein Bericht über Eisenbahnen in der Schweiz erschienen ist.

Recht hatten sie! Überall bin ich mit meiner neugierigen Kamera zum ‚Dampfzug-Shooting‘ gewesen, nur in Europas Bahnland No. 1, der Schweiz, noch nicht.

Doch, damals war’s – 1997 beim ‚Schnaaggi-Schaaggi‘ nahe Zürich!

Im November 1997 hatte ich sogar das Glück, mit dem Museumszug ‚Schnaaggi-Schaaggi‘ auf einer Sonderfahrt durch das romantische Sihltal mitzufahren.

Das grosse Pech war damals nur, dass es – eigentlich untypisch für die Schweiz – pausenlos regnete; nein, wie aus Eimern schüttete und zwar während der ganzen Fahrt!

Entsprechend nass bin ich geworden, habe nur wenige Aufnahmen geschossen und war stets bedacht meine‘ kostbare‘, aber noch analoge Fotoausrüstung vor den Regenbächen zu schützen.

Da ich so schnell nicht wieder in die Schweiz kommen werde, habe ich mich jetzt entschlossen, die damaligen Farbnegative einzuscannen und einfach das Beste daraus zu machen.

Zugegeben, etwas ‚düster‘ sehen die Aufnahmen ja aus, obwohl die Dampf- und Rauchentwicklung enorm ist. Ich hoffe, Ihnen gefällts trotzdem oder gerade deswegen!

Regenglänzend - die uralte Dampflokomotive

Regenglänzend – die uralte Dampflokomotive

‚Schaaggi-Schaaggi‘ – das stolze Zugpferd der Zürcher Museumsbahn ZMB

Die kleine Dampflok pfeift, die Räder singen, zischend entweicht der Dampf – das sind Geräusche, die wir lieben!

Diese kleine Dampflokomotive ‚Schnaaggi-Schaaggi‘ mit dem markanten, hohen Schornstein wurde schon vor über 100 Jahren für die Sihltalbahn gebaut. Ursprünglich besass diese Bahn sieben solcher Lokomotiven, deren Bauart aber teilweise von der Nr. 5 abwich. Erst als 1987 eine Kesselrevision fällig wurde, wurde Schnaaggi-Schaaggi nach langer, erfolgreicher Dienstzeit abgestellt.

Die aktiven Mitglieder des regen Vereins Zürcher Museumsbahn nahmen sich der Aufarbeitung der historischen Lokomotive als technisches Denkmal an. So konnte bereits im Mai 1997 die Wiederinbetriebnahme gefeiert werden, ein ehrgeiziges Ziel war mit Tatendrang erreicht.

Die kleine Dampflok zog dabei munter und ohne Zwischenfall den Festzug anlässlich des bekannten ‚Zimmerberg-Festes‘. Seitdem dampft sie zur Sommersaison immer wieder regelmässig durch das romantische Sihltal.

Schnaaggi-Schaaggi - auf der Sihltalbahn

Schnaaggi-Schaaggi – auf der Sihltalbahn

Technische Einzelheiten der Dampflok – E 3/3 ‚Schnaaggi-Schaaggi‘

  • Baujahr – 1899
  • Hersteller – Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik ( SLM ), Winterthur
  • Fabrik Nr. – 1221
  • Länge-7240 mm – Achsstand-2600 mm – Triebraddurchmesser – 1010 mm
  • Dienstgewicht – 28t
  • Höchstgeschwindigkeit – 35 kmh
  • Zylinderdurchmesser-350 mm – Kolbenhub-500 mm – Dampfdruck-12 bar
  • Vorräte – 3 m3 Wasser – 0,9 t Kohle

Auf Ihrem Sitzplatz in der Holz- oder Polsterklasse des Kleinbahnzuges der Zürcher Museums-Bahn haben Sie Anteil an einem wunderbaren Geschehen aus längst vergangenen Eisenbahn-Zeiten.

Die Zürcher Museumsbahn - bei absolutem Mistwetter geht`s los!

Die Zürcher Museumsbahn – bei absolutem Mistwetter geht`s los!

Die nostalgisch anmutenden, historischen Züge der Zürcher Museumsbahn benutzen die Strecke von Sihlbrugg nach Zürich-Wiedikon der heutigen Sihltal Zürich Uetliberg Bahn.

Alle Museumszüge halten an etlichen Bahnhöfen und Stationen der etwa 19 Kilometer langen Strecke der Sihltalbahn. Die Dampfzüge passieren auf ihrer Fahrt von Sihlbrugg nach Zürich-Wiedikon zweiTunnels und sieben Brücken.

Dabei geht die Fahrt am Besucherzentrum in Sihlwald und am Wildnispark Zürich-Langenberg in Langnau entlang.

Erleben Sie auch unsere ausführlichere Bildergalerie dieses Volldampf-Events

auf unserer beliebten Reisefoto-Website Globetrotter-Fotos.de

Dampflokomotiven und historische Eisenbahnen – Volldampf in Europa.

Advertisements