Silverton Station

Dampfzug & Wildwest-Atmosphäre in den Rocky Mountains

In den abgelegenen Bergregionen der San Juan Mountains, den Rocky Mountains von Colorado, regierte in der Zeit von 1848 bis ca. 1910 der absolute Gold- und Silberrausch – hier tobte das wilde, raue Leben.

Der Zug aus Durango ist in der Stadtmitte von Silverton angekommen.

Der Zug aus Durango ist in der Stadtmitte von Silverton angekommen.

Um die mühselig geförderten Schätze in die zivilisierte Welt zu bringen, wurde bereits damals die spektakuläre Eisernbahnstrecke errichtet, auf der heute die berühmte Durango & Silverton Rail Road für Touristen aus aller Welt verkehrt.

Die Dampfeisenbahn mit Wildwest-Flair startet auf 2.200 m Höhe in Durango, führt in dramatischen Windungen über 45 Meilen entlang des wilden Animas-Rivers bis zum ehemaligen Minenstädtchen Silverton in 3.100 Metern über dem Meeresspiegel.

Silverton Station - ein Bahnhof im Nirgendwo der Rockies

Silverton Station – ein Bahnhof im Nirgendwo der Rockies

Da die Touristenzüge heute  direkt in der Ortsmitte von Silverton halten, ist der Bahnhof mit seinen interessanten Bahnanlagen nicht mehr in Betrieb, aber in sehr gutem Zustand museumsmäßig erhalten.

Silverton Staion - vom Million Dollar Highway aus gesehen

Silverton Station – vom Million Dollar Highway aus gesehen

Der Bahnhof  Silverton mit seinen historischen Großexponaten ist ein Kleinod mit dem Flair einer längst vergangenen Eisenbahn-Epoche.

Schienenbus auf Basis des legendären Ford T-Modells

Schienenbus auf Basis des legendären Ford T-Modells

Mit drei umfangreichen Reportagen über die berühmte Durango & Silverton Rail Road bieten wir auf Globetrotter-Fotos.de allen Eisenbahnfreunden einen faszinierenden Einblick in die Welt der Minenbahnen im ehemaligen Wilden Westen der Vereinigten Staaten von Amerika:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem traumhaften, aber leider  nur virtuellen Ausflug in eine frühere romantische Eisenbahnzeit!

Advertisements