Die Darjeeling Himalayan Railway

Die Darjeeling Himalayan Railway – von New Jaipalguri nach Darjeeling in Indien.

Satteltank-Dampflokomotive vor dem Depot in New Jaipalguri

Satteltank-Dampflokomotive vor dem Depot in New Jaipalguri


Eine der faszinierenden und aufregendsten Eisenbahnstrecken weltweit!

Diese aufregende Schmalspurlinie wurde von der englischen Kolonialverwaltung Indiens Ende des 19. Jahrhunderts errichtet, um aus der Hitze der nordindischen Ebene vom kolonialen Verwaltungszentrum Kalkutta verhältmismäßig bequem in die angenehme Sommerfrische Darjeeling in den grünen Hügeln vor der gewaltigen Gebirgskette der Achttausender des höchsten Gebirges unseres Planeten, dem Himalaya, zu gelangen.

Mounteneer - Satteltank-Dampflok der Darjeeling Himalayan Railway

Mounteneer – Satteltank-Dampflok der Darjeeling Himalayan Railway

Heute wird diese einmalig interessante Eisenbahnlinie im indischen Bundesstaat West-Bengal von den Indian Railways, der indischen Eisenbahnverwaltung mit ihrem riesigen Streckennetz auf dem Subkontinent, überwiegend mit eher unromantischen Diesel-Lokomotiven betrieben.

Nur auf kurzen Teilstrecken fahren heute noch historische Dampfzüge und zwar ausschließlich für touristische Zwecke und zum Gaudi der Eisenbahnfans aus aller Welt.

Die 88 km lange Schmalspurstrecke des wegen seiner schmalen Spur von 610 mm ( 2 ft ) auch ‚Toytrain‘ genannten Dampfzuges, beginnt in New Jaipalguri ( NJP ) nahe der Stadt Siliguri und schraubt sich in mehr als gemächlichem Reisetempo von der glutheissen nordindischen Ebene auf Steilstrecken, Zigzags und Loops  ( 360° Schleifen ) schnaufend bis auf über 2200 m Höhe über dem Meeresspiegel nach Darjeeling in den Himalaya hoch.

Mit Volldampf in den Himalaya

Mit Volldampf in den Himalaya

Per Dampfkraft in den Himalaya – mit der Darjeeling Himalayan Railway!

Der spektakuläre Streckenverlauf der Darjeeling Himalayan Railway beginnt in der heissen nordindischen Tiefebene auf 200 m über dem Meeresspiegel in New Jaipalguri, dem quirligen Anschluß-Bahnhof an die Hauptstrecke der Indian Railway von Siliguri in die Millionenmetropole Kalkutta:

  • New Jaipalguri – mit der indisch-typischen Abkürzung NJP
  • Siliguri Town
  • Siliguri Junction
  • Sukna – hier beginnt der Anstieg aus der nordindischen Ebene.
  • Tindharia – hier befindet sich die Eisenbahnwerkstatt ( Railway Workshop ).
  • Kurseong – größter Ort an der Strecke in 1483 m Höhe.
  • Sonada
  • Ghum – höchstgelegender Ort und Scheitelpunkt in 2258 m Höhe.
  • Darjeeling – Endstation nach 88 km wildromantischer Strecke.

Die charakteristischen Satteltank-Dampflokomotiven wurden Ende des 19. Jahrhunderts unter Sharp Stewart in den Atlas-Werken von Glasgow, UK hergestellt und nach Indien verschifft.

Üblicherweise werden die Satteltank-Dampfloks mit fünf Mann Personal besetzt – dem Lokführer, dem Heizer daneben, dem Kohle-Zerkleinerer sitzend auf dem Kohlevorrat und… den beiden wichtigen Sandstreuern auf der vorderen Pufferbohle. Wo bitte gibt es so ein abenteuerliches Spektakel sonst noch?

Weichenstellung zur Zickzack-Bergfahrt

Weichenstellung zur Zickzack-Bergfahrt

Mit- und abgefahren! Das spektakuläre Dampfzug-Abenteuer hautnah erlebt!

Dichter kann man eigentlich am Eisenbahn-Abenteuer kaum ‚dran‘ sein als in den Vorbergen des gewaltigen Himalaya.

Als unser Autor Helmut Möller im Frühjahr 2000 diese Weltgegend auf die einfachste Art als Backpacker bereiste, wurde die gesamte Schmalspurstrecke von der Darjeeling Himalayan Railway noch mit den charakteristischen und über hundertjährigen Satteltank-Dampflokomotiven vor den blauen Wagen-Garnituren befahren.

Darjeeling Himalayan Railway

Das hat sich gelohnt – 10 Stunden Dampfzug-Abenteuer für 22 Rupees oder 55 EUR-Cent

Das pure Eisenbahn-Abenteuer im Himalaya!

Unvergessen wird bleiben, dass Fahrgäste während der langsamen Fahrt einfach auf- oder absprangen – nie ganz ungefährlich!

Die Darjeeling Himalayan Railway in Sonada kurz vor Darjeeling

Die Darjeeling Himalayan Railway in Sonada kurz vor Darjeeling

Die mühevolle und anstrengende Fahrt über 88 km dauerte insgesamt 10 lange Stunden und kostete umgerechnet auf Euro aber nur 55 Cent. Erst im Dunklen erreichten wir den 2076 m hoch gelegenen Bahnhof von Darjeeling. Ein unglaubliches Erlebnis für alle Mitreisenden.

Darjeeling Himalayan Railway

Rangieren im Bahnhofsbereich von Darjeeling – Darjeeling Himalayan Railway

Weitere Infos zu dieser aufregenden Berg-Eisenbahn auf schmaler Spur durch die Vorberge der Himalaya-Kette mit zahlreichen authentischen Dampfeisenbahn-Fotos einer heute vergangenen Epoche erhalten Sie in unserem Beitrag Darjeeling Himalayan Railway auf unserer beliebten Reisefoto-Website Globetrotter-Fotos.de unter ‚Volldampf Übersee‘.

Unser Autor Helmut Möller vor der Abfahrt in New Jaipalguri

Unser Autor Helmut Möller vor der Abfahrt in New Jaipalguri

Spektakuläre Dampfzug-Fotos aus dem Himalaya in Indien!

Bitte beachten Sie, dass die Aufnahmen dieser aussergewöhnlichen Reise zu den höchsten Bergriesen unseres Planeten mit einer kleinen, noch analogen Taschenkamera gemacht wurden. Später eingescannt, bieten sie leider noch nicht die brillante digitale Qualität, die die heutigen Fotos des Autors bieten. Aber… immerhin sind es heute schon hsitorische Dokumente!

Abenteuerliche Volldampf-Erlebnisse in Übersee.

Advertisements